OpenStreetMap-Karten auf Navigationsgeräte übertragen

 

Aus Kostengründen ist es oftmals nicht möglich die teuren Original-Garmin-Karten zu verwenden. Eine gute Alternative sind die kostenlosen OpenStreetMap-Karten.

 

Je nach Gerätetyp ist dabei zwischen zwei unterschiedlichen Vorgehensweisen zu unterscheiden, dem Übertragen direkt auf eine Micro-SD-Speicherkarte und dem Übertragen mit Software.

 

 

 

Geräte mit Micro-SD-Speicherkarte
freizeitkarte-osm.de

Dank der genialen Seite www.freizeitkarte-osm.de von Klaus Tockloth ist es super einfach eine OpenStreetMap auf einem Garmin-GPS-Gerät mit Micro-SD-Speicherkarte zu installieren. Bitte folgen Sie der Installationsanleitung. Die Speicherkarte  sollte 4 GB groß sein. Zum Übertragen der Dateien benutzt man sinnvollerweise einen MicroSD-USB-Adapter.


Auf den Seiten von Klaus Tockloth erfahren Sie auch wie sie die OSM-Karte zur Offline-Nutzung auf einem Windows- oder  Mac-System installieren können. In diesem Fall müssen Sie allerdings zunächst noch die kostenlose Tourenplanungssoftware Garmin Basecamp installieren.

 

Ältere Geräte mit eingebautem 24 MB Festspeicher (z.B. eTrex Venture Hc)

 

Inzwischen ist die Datenmenge einzelner Kartenkacheln so groß geworden, dass die kritische Größe von 20 MB bereits überschritten wird. Wir raten deshalb dringend bei der Neuanschaffung von Geräten ohne Micro-SD-Karte ab. In diesem Fall lassen sich ohne Spezialkenntnisse nur noch original Garmin-Karten auf den Geräten installieren oder man findet im Internet noch eine OSM-Karte mit Kartenstand 2009.

weiterführender LinkAnleitung

 

 


weiterführende Links

 

weiterführende LinksSchule-Gps.de - Das OpenStreetMap-Projekt

weiterführende LinksSchule-Gps.de - geeignete Geräte