GPS-Dateiformate

.gpx (GPS Exchange Format)

Dateiformat zur Speicherung von GPS-Daten. Es ist lizenzfrei und basiert auf dem XML-Standard. Es ist das wichtigste Datenaustauschformat zwischen GPS-Geräten und GPS-Software bzw. Online-Portalen. Fast alle GPS-Outdoor-Geräte und GPS-Programme können dieses Dateiformat lesen, auch Google Earth kann gpx-Dateien importieren. In diesem Format können Wegpunkte, Tracks und Routen gepeichert werden. Allein an der Dateiendung gpx ist es allerdings nicht ersichtlich, ob es sich bei der Datei um eine Route oder einen Track handelt.
Zu jedem Wegpunkt können neben den geografischen Koordinaten, Angaben über die Höhe des Punktes und eine Datums- und Uhrzeitangabe übermittelt werden. Auch können Beschreibungen oder Links gespeichert werden. Bei 2 Wegpunkten lässt sich somit auch eine Geschwindigkeit zwischen den Punkten errechnen.

 

.gdb

.gdb ist das garmineigene Dateiformat. Es wird neben dem gpx-Format dazu verwendet Geodaten zwischen Garmin-Endgeräten und dem Garmin-Programm "Mapsource" auszutauschen und im Programm abzuspeichern.

 

.kmz/.kml

Ein wichtiges Austauschformat für Google Earth.

 

.img

Von den Garmingeräten verwendetes Format für die Garmin-Vektor-Karten. Diese Karten haben einen Kopierschutz und werden durch die Einbindung in die Garmin-Programme "Mapsource" oder "Basecamp" freigeschaltet und können dann auf die Endgeräte übertragen werden. Neben den Garmin eigenen Karten können auch kostenlose Openstreetmap-Karten auf die Geräte geladen werden, sofern sie zuvor in dieses Format konvertiert wurden. Auf etllichen Servern im Internet werden regelmäßig aktualisierte Openstreetmap-Karten als img-Datei legal zum Download bereit gestellt.

 


weiterführende Informationen

 

Anleitung zum Hochladen von freien Karten auf Garmin-Geräte.