Umlaufbahnen

 


     Quelle: El pak - Lizenz: pd

Die GPS-Satelliten umkreisen die Erde in einer Höhe von 20 200 km mit einer Geschwindigkeit von 3,9 km/sec. Daraus ergibt sich eine Umlaufzeit von 11 Stunden und 58 Minunten, was wiederum bedeutet, dass der gleiche Satellit jeden Tag etwa 4 Minuten früher über der gleichen Position steht.

 

Die GPS-Satellitenbahnen befinden sich in sechs Ebenen, in denen jeweils vier Satelliten in gleichen Abständen platziert sind. So wird sichergestellt, dass immer die für eine Positionsbestimmung notwendige Satellitenanzahl über dem Horizont sichtbar ist. Heute sind meist mehr als 24 Satelliten in Betrieb, was die Verfügbarkeit weiter erhöht.

 

 

 

Link zur weiterführender SeitePositionsbestimmung